Tschisi

April 30, 2008

[img_assist|nid=3352|desc=|link=none|align=right|width=81|height=104]In letzter Zeit fällt mir öfter auf, dass das in Österreich recht beliebte Tschisi Eis man ganz gerne wieder zurück hätte. Ein Arbeitskollege hat ein wenig gegoogelt und folgendes gefunden:

[quote]Vor kurzem habe ich Eskimo geschrieben und darum gebeten “Tschisi” wieder einzuführen - wie auch immer, das hier ist die Antwort:

Sehr geehrte Frau *****!

Zunächst herzlichen Dank für Ihre Kontaktaufnahme. Ihre Anfrage zu unserem Produkt “Tschisi” beantworten wir gerne wie folgt:

Bezüglich des ESKIMO Eissortiments gilt es zu bedenken, dass die Eistruhen und -schränke im Handel eine natürliche Platzbeschränkung darstellen. Das heisst, es steht nicht genug Fläche zur Verfügung, um unbegrenzt neue Produkte auf den Markt zu bringen. So bedeutet ein neues Produkt in das Sortiment aufzunehmen gleichzeitig auch, dass ein anderes aus dem Programm genommen werden muss. Dazu kommt, dass unsere KonsumentInnen - die kleinen wie die großen - Jahr für Jahr Neuheiten erwarten. Ebenfalls ein Faktum ist, dass es im Sortiment auch Platz für die Klassiker - wie Twinni oder Jolly - geben muss, die nach wievor die beliebtesten ESKIMO Produkte sind. Zwischen diesen beiden “Polen” - jährlich wechselnde Neuheiten und Klassiker - gibt es Produkte, die einem natürlichen Produktlebenszyklus unterworfen sind. Tschisi war eines dieser Produkte. Eingeführt 1990 als eine der Neuheiten des Jahres, war Tschisi ein voller Erfolg. Die Nachfrage ging jedoch langsam aber stetig zurück, bis 1999 ein Verbleiben im Sortiment nicht mehr zu rechtfertigen war.

Weiters müssen auch die produktionstechnischen Gegebenheiten berücksichtigt werden. Die bei der Herstellung von Tschisi eingesetzte Produktionstechnologie war ein “Pressure Forming”. Darunter kann man sich in etwa vorstellen, dass das Eis zunächst einmal wie ein ganz normaler “Lutscher” hergestellt wird. Greifarme halten die “Staberl” fest, dann werden Formen rechts und links an das Eis gepresst, die dann die charakteristischen “Käse-Löcher” erzeugen. Der hohe Druck hat aber auch dazu geführt, dass es immer wieder zu einem Abbrechen oder Absplittern der Eisstäbchen gekommen ist. Um eine eventuelle Gefährdung - Eis dieser Art wird ja gerade von Kindern gerne geschleckt - jedenfalls vermeiden zu können, wurde seitens der Produktionsleitung beschlossen, diese Press-Technologie vorsichtshalber nicht mehr einzusetzen. Was wäre aber Tschisi ohne seine “Käse-Löcher”? Doch nur das halbe Vergnügen …

Es freut uns natürlich sehr, dass ein ESKIMO Eis, das es seit Jahren nicht mehr gibt, solche positiven Erinnerungen wecken kann und zwar in einem Ausmaß, dass eine Wiedereinführung dringlich gewünscht wird. Ein Eis ist eben mehr als ein Eis ist. Da geht es nicht nur um den reinen Schleckgenuss, sondern auch um Sommergefühle und Kindheitserinnerungen. Wenn sich die Kinder der 90er Jahre daher heute ihren Tschisi wünschen, dann verbinden sie damit eben auch die Erinnerungen an die schönen Sommer von damals. Das ist doch wunderbar! Was wir aber auch bedenken müssen, ist die Frage, ob die Kinder von heute Tschisi auch interessant finden. Denn Österreichs Eisschlecker Nummer 1 sind die Kinder - und zwar die der jetzigen Zeit. Das muss man mittels Marktforschung herausfinden. Das gravierendere Problem ist aber, dass wir derzeit noch keine Möglichkeit gefunden haben, das Stäbchen-Problem im Produktionsverfahren zu lösen. Und alles was Maschinen, die eventuelle Neuentwicklung von Verfahren und technische Anlagen betrifft, ist sehr aufwendig und kann auch Jahre dauern. Wir können daher nicht garantieren, dass es den Tschisi alsbald oder in den nächsten Jahren wieder im ESKIMO Sortiment geben wird. Was wir allerdings versprechen können ist, dass wir uns sehr genau ansehen, wie wir vielleicht doch eine Wiedereinführung in genau solcher oder ähnlicher Form möglich machen können.

In der Zwischenzeit bleibt uns nur, Sie auf das bestehende ESKIMO Sortiment zu verweisen.

Wir hoffen, dass wir Sie auch weiterhin zu unseren zufriedenen Kunden zählen dürfen und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Susanne Lorenz[/quote] (Quelle: [url=http://diaet.abnehmen-forum.com/naehrwerte-und-sonstiges/45262-tschisi-eis-von-eskimo-3.html#post744195]diaet.abnehmen-forum.com[/url])

Geheimnis gelüftet :(

so long cyb

OpenHAB and vim

Recently I started using [OpenHAB](http://openhab.org/) to automate my house. Unfortunately the OpenHAB Designer is a real PAI for the …… Continue reading

Wisdom of the ancients

Published on January 11, 2012

cool tools

Published on January 11, 2012